Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.04.2019, 12:34 Uhr

Werbegemeinschaft Wietmarschen wirbt um neue Mitglieder

Mit dem Projekt „100“ will die Werbegemeinschaft Wietmarschen um neue Mitglieder werben. In den nächsten Jahren soll die Zahl der Mitglieder von derzeit 83 auf 100 steigen.

Werbegemeinschaft Wietmarschen wirbt um neue Mitglieder

Zu den Ehrungen bei der Werbegemeinschaft trafen sich (von links) Peter Berning, Martin Osseforth, Annette Heidotting, Reinhold Hilbers und Holger Hackmann. Foto: Berning

Wietmarschen Während der Versammlung der Werbegemeinschaft konnte Vorsitzender Holger Hackmann die Mitglieder und auch Martin Osseforth von der Gemeinde sowie Finanzminister Reinhold Hilbers begrüßen. Hilbers gab einen Überblick über landespolitische Themen. Wichtig sei unter anderem die Förderung von Forschung und Entwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen, die durch ihre Wirtschaftskraft wesentlich zur positiven Entwicklung des Landes beitragen.

Holger Hackmann gab einen Überblick über die aktuelle Entwicklung und Aktivitäten. Mit den vier Neuzugängen im vergangenen Jahr ist die Werbegemeinschaft auf 83 Mitglieder angewachsen. Man sei sehr froh, dass das neue Dorfkirmes-Projekt in der Gemeinde so gut angenommen wird und sich die Vereine stark einbringen. Hierdurch sei es geglückt, eine zweitägige Kirmes für Groß und Klein zu etablieren, die nicht so sehr darauf bedacht ist, möglichst viele Schausteller anzuwerben.

Auch sehr positiv sei das „Moonlight Shopping“ verlaufen, das federführend von Werner Berning organisiert wird, sowie der vor wenigen Jahren neu konzipierte Weihnachtsmarkt. Aber auch die Durchführung des sogenannten Azubi-Projektes sowie die Beteiligung an der ersten Messe für Haus, Hof und Garten in der Mehrzweckhalle in Lohne seien sehr gut angenommen worden.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden jeweils einstimmig Johannes Bruns als Schatzmeister sowie Sonja Stellmach, Birgit Lühn und Peter Berning als Beisitzer gewählt. Den scheidenden Kassenprüfer Klaus Lütkes ersetzt Werner Berning.

Viele Themen wurden angesprochen. So erläuterte Werner Berning zur ersten Messe für Haus, Hof und Garten, dass er sehr erfreut über die gute Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft und der Gemeinde war und auch für das kommende Jahr eine Baumesse vorgesehen ist. Die erste Messe wurde von zirka 3000 Bauinteressierten besucht.

Henrik Keuter erläuterte für den Ausschuss zur Vorbereitung des Urbrecker-Marktes den aktuellen Sachstand. In diesem Jahr findet während des Urbrecker-Marktes in Kooperation mit der DMKS eine Typisierungsaktion für Knochenmarkspenden statt, zu welcher noch freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht werden. Diese können sich bei Holger Hackmann unter Telefon 05925 994421 melden.

Daniel Heilemann hofft, dass es bald zum Thema „Tourismus-Projekt“ etwas Neues zu berichten gibt. Leider hätten sich in den vergangenen Monaten keine neuen Entwicklungen in diesem Bereich ergeben. Des Weiteren wies Daniel Heilemann auf einen geplanten Schulzirkus der Grundschule Sünte Marien in Wietmarschen hin, der im Herbst 2019 stattfinden soll. Hierfür werden noch Sponsoren gesucht.

Hans-Hermann Hunfeld und Maik Wittenberg von der Kolping-Werkstatt in Wietmarschen berichteten von einer neuen Bildungsmaßnahme, bei der junge Migranten auf eine Ausbildung vorbereitet werden. Daher sei es gut, dass die Werbegemeinschaft bereits ein eigenes Konzept beim Thema Ausbildung verfolge, und damit seien die Mitgliedsfirmen gute Ansprechpartner bei einer möglichen Einstellung von Teilnehmern der Maßnahme.

Werner Berning und Holger Hackmann gingen auf das Projekt „100“ ein, mit dem die Mitgliederzahl der Werbegemeinschaft erhöht werden könnte. Hierzu sollen die Mitglieder eine offene Liste mit den Vorteilen einer Mitgliedschaft erhalten haben. Dann wird überlegt, wie neue Mitglieder angesprochen werden sollen.

Der Einkaufsgutschein der Werbegemeinschaft ist weiterhin sehr beliebt. Etwa 590 der Gutscheine im Wert ab 10 Euro, die bei der Sparkasse Wietmarschen erhältlich sind, wurden 2018 verkauft. Hiervon profitieren die Mitgliedsfirmen, denn der Einkaufsgutschein kann in allen Geschäften und sonstigen Firmen eingelöst werden.

Martin Osseforth gab einen umfangreichen Eindruck in die aktuelle Entwicklung der Gemeinde Wietmarschen. Insbesondere erläuterte er den nächsten Bauabschnitt der Ortsumgestaltung im Ortsteil Wietmarschen, der voraussichtlich in diesem Jahr erfolgt.

Für ihre langjährige Vorstandsarbeit wurden Annette Heidotting und Peter Berning geehrt und erhielten jeweils einen Blumenstrauß sowie einen Einkaufsgutschein.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.