Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.10.2019, 15:04 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Münchnerin darf Wietmarscher Auto nicht zurückgeben

Der Rechtsstreit, den das Landgericht Osnabrück zu beurteilen hatte, klingt bizarr. Eine Münchnerin kauft online ein Auto bei einem Händler aus Wietmarschen. Nachdem sie es gut neun Monate gefahren hat, will sie es plötzlich zurückgeben.

Nicht bei jedem Vertrag, der online geschlossen wird, hat ein Verbraucher automatisch Widerrufsrechte. So lautet das Urteil im Fall eines Wietmarscher Autohändlers. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Nicht bei jedem Vertrag, der online geschlossen wird, hat ein Verbraucher automatisch Widerrufsrechte. So lautet das Urteil im Fall eines Wietmarscher Autohändlers. Symbolfoto: Sebastian Kahnert/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick