Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
09.05.2019, 16:46 Uhr

Landwehr-Ehrenamtsfonds unterstützt drei Vereine

Die Landwehr Computer und Software GmbH startete den Landwehr-Ehrenamtsfonds „Landwehr hilft“. Das in der Grafschaft und dem Emsland verwurzelte Unternehmen möchte damit sein Engagement bekräftigen und eine Vielzahl gemeinnütziger Projekte unterstützen.

Landwehr-Ehrenamtsfonds unterstützt drei Vereine

Vertreter von drei Grafschafter Vereinen freuten sich jüngst über Ausschüttungen aus dem Landwehr-Ehrenamtsfonds. Foto: privat

Wietmarschen-Lohne Am vergangenen Freitag hat die Ausschüttung für das erste Quartal stattgefunden, bei der sich drei Vereine über eine Spende für ihr gemeinnütziges Engagement freuen durften. Im diesjährigen 25-jährigen Jubiläumsjahr stellt Landwehr einen Gesamtbetrag von 15.000 Euro zur Verfügung.

Um eine regelmäßige und vor allem zeitnahe Unterstützung zu ermöglichen, erfolgt die Verteilung der Fördergelder vierteljährlich. Im ersten Quartal wurde nun ein Förderbetrag von insgesamt 3650 Euro an drei Institutionen ausgeschüttet. Eine Förderung erhielten die Tafel Nordhorn e.V., die Rettungshundestaffel Grafschaft Bentheim e.V. und die Forschung und Technik e.V. Die Spendenübergabe fand vor kurzem in der Landwehr-Akademie statt. „Wir haben uns sehr über das große Interesse gefreut. Für das erste Quartal sind stolze 39 Anträge bei uns eingegangen. Unsere Mitarbeiter durften dabei selber abstimmen, welche Projekte gefördert werden“, berichtet Hubert Obermeyer, Mitglied der Geschäftsführung) Für den Landwehr-Ehrenamtsfonds können sich soziale Einrichtungen, Elternvereine von Kindergärten oder Schulen, Sportvereine, Kunst- oder Kulturvereine oder Freiwillige Feuerwehren bewerben. Weitere Informationen auf der Internetseite www.landwehr-software.de/ehrenamtsfonds.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.