Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
01.02.2018, 20:21 Uhr

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf Autobahn 31

Ein junger Autofahrer übersah am Donnerstagabend das Stauende auf der Autobahn 31 bei Lingen und fuhr auf ein anderes Auto auf. Drei Personen wurden dadurch verletzt. Der Stau entstand durch einen liegen gebliebenen Lastwagen.

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf Autobahn 31

Die drei Insassen der beiden Autos kamen verletzt ins Krankenhaus. Foto: Christian Schock

Von Oliver Wunder

Wietmarschen. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 zwischen den Abfahrten Lohne und Wietmarschen sind am Donnerstag drei Personen verletzt worden. Gegen 18.30 Uhr blieb ein Sattelzug aus Gronau auf dem Überholfahrstreifen liegen, da ihm zuvor ein Reifen platzte. Ein 48-Jähriger aus Dortmund bremste seinen Ford Focus stark ab, um nicht auf den Sattelzug aufzufahren.

Ein 19-Jähriger aus Münster konnte sein Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den anderen Wagen auf. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und krachte in einen unbeteiligten Sattelzug.

Dabei touchierte er außerdem einen auf dem Hauptstreifen rechts neben ihm fahrenden Lastwagen. Der Fahrer des Ford wurde dabei schwer verletzt. Dessen Beifahrer und der 19-Jährige kamen mit leichten Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 21500 Euro geschätzt. Die Autobahn war zwischenzeitlich vollgesperrt.

02.02.2018 Schwerer Verkehrsunfall auf der A31 bei Wietmarschen
Wietmarschen: Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 31 zwischen Lohne und Wietmarschen sind am Donnerstag drei Personen teils schwer verletzt worden. Die A31 wurde im betroffenen Abschnitt kurzzeitig voll gesperrt.

Karte

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.