Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.01.2020, 17:13 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Amtswechsel: Schützenverein Lohne 1624 mit neuem Präsidenten

Die 1261 Mitglieder des Schützenvereins Lohne 1624 haben einen neuen Präsidenten. Martin Giese wurde in der Generalversammlung einstimmig zum Nachfolger von Hubert Overberg gewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde Jörg Peters erkoren.

Der Vorstand des Lohner Schützenvereins will auch weiterhin den Verein voranbringen. Fotos: Lindwehr

Der Vorstand des Lohner Schützenvereins will auch weiterhin den Verein voranbringen. Fotos: Lindwehr

Von Hermann Lindwehr

Lohne Nach den Regularien und den Ressortberichten wurde dem Vorstand, zu dem Hubert Overberg, der 2. Vorsitzende Martin Giese, Kommandeur Andreas Brüning, Zeremonienmeister Frank Lier, Schriftführer und Geschäftsführer Christoph Wübker, der 2. Schriftführer Michael Kock, der 1. Schießwart Jörg Peters und 2. Schießwart Daniel Merschel sowie der 1. Kassenwart Dirk Oevermann und der 2. Kassenwart Christian Smolla zählen, Entlastung erteilt.

Einhellig wurde auch die Neufassung der Satzung beschlossen. Der 1. Vorsitzende der „Klangfabrik Lohne“, Martin Helmig, berichtete, dass die „Klangfabrik“ als Verein eingetragen worden sei. 70 Musikerinnen und Musiker seien unter 18 Jahre, 26 darüber. Die Versammlung erkor Georg Nüsse vom Team „Ehemaliger Vorstand“ zum Wahlleiter.

Martin Giese (links) hat beim Schützenverein Lohne die Präsidentschaft von Hubert Overberg übernommen. Foto: Lindwehr

Martin Giese (links) hat beim Schützenverein Lohne die Präsidentschaft von Hubert Overberg übernommen. Foto: Lindwehr

Bei den Wahlen erhielt Christoph Wübker erneut einstimmig das Vertrauen. Thorsten Altendeitering wurde neuer Schießwart für Jörg Peters, der den 2. Vorsitz übernahm. Nach 18 Jahren Vorstandstätigkeit – davon acht Jahre als Präsident – übergab Hubert Overberg das Zepter an Martin Giese, der 100 Prozent aller Stimmen erhielt. Nüsse betonte: „Hubert, wir lassen dich schweren Herzens gehen, aber du bist ja weiterhin im Verein und übernimmst das Kommando im Schützenhaus.“

Ein Film über den Schützenbruder „Hubi“, den der Vorstand hatte drehen lassen, trug zur allgemeinen Erheiterung bei. Darin gratulierten Pastor Paul Berbers, Finanzminister Reinhold Hilbers, Landrat Uwe Fietzek und Bürgermeister Manfred Wellen Lohne zu so einem Schützenverein, der im Ort sehr viel bewege und das Miteinander sowie den Zusammenhalt lebe. Sie wünschten Martin Giese eine ebenso glückliche Hand, wie sie Hubert Overberg gehabt habe.

Seit 50 Jahren gehören Heinrich Altendeitering, Martin Altendeitering, Heinz Brauer, Josef Brink, Wilhelm Brüning, Hermann Egbers senior, Hermann Fahrenhorst, Heinrich Feldschnieders, Bernhard Gravel, Werner Gravel, Hermann Haverland, Ewald Hegel, Heinz Herbers, Hermann Kuhl, Bernhard Lüpken, Hubert Lüpken, Eduard Peters, Hermann Roling, Hermann Schnieders, Josef Schnieders, Bernhard Schomaker, Josef Többen, Wim Verhoeven, Hans Wübker und Siegfried Zackenhofer zum Schützenverein.

Vor 25 Jahren waren Matthias Brink, Nico Fehrmann, Peter Janßen, Jan Kieft, Udo Landwehr, Frank Muntel, Jörg Pollmann, Stefan Roling, Thomas Rosen, Michael Schlie, Joachim Schnöing, Bernhard Schomakers, Ralf Többen und Reinhard Willms in die Gemeinschaft eingetreten.

Kommandeur Andreas Brüning (links) und Hubert Overberg (rechts) gratulierten Hermann Bickers zur 75-jährigen Mitgliedschaft im Schützenverein. Foto: Lindwehr

Kommandeur Andreas Brüning (links) und Hubert Overberg (rechts) gratulierten Hermann Bickers zur 75-jährigen Mitgliedschaft im Schützenverein. Foto: Lindwehr

Für besondere Verdienste erhielten Markus Assies, Hans Borker, Jens Borker, Christof Brink, Detlef Feldschnieders, Raimund Gossling, Manfred Jansen, August Korte, Christian Krieger, Christoph Partmann, Alfred Rabbe, Winfried Schlump, Thorsten Schnieders, Jürgen Schomaker, Heinrich Schröder, Reinhard ten Brink, Stefan Többen, Bernd Vortkamp, Hermann Witkabel und Ludger Lüpken die goldene Vereinsnadel.

Die silberne Auszeichnung ging an Thorsten Altendeitering, Ludwig Backherms, Marco Berndsen, Frank Brüning, Hermann Feldschnieders, Johannes Heck, Volker Korte, Paul Lüpken, Thorsten Peters, Stefan Roling, Ralf Strieker, Andreas Thien, Helmut Voigt, Oliver Wester, Andree Fehrmann, Uwe Humbert, Friedhelm Kuhl, Günther Stover, Günther Schmidt, Jörg Peters und Christoph Wübker.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating