Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
28.02.2020, 15:58 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Selig schaukeln in St. Dionysius in Rheine

In der St. Dionysiuskirche in Rheine kann nun geschaukelt werden. Dort wurde eine große Doppelschaukel in den Gewölbebögen des Mittelschiffs befestigt. Die Kunstinstallation trägt den Titel: „Selig schaukeln, glauben, hoffen und lieben auf eigene Gefahr!“

Pfarrer Thomas Lemanski und Rheines Bürgermeister Peter Lüttmann waren nach dem Aschermittwochsgottesdienst die ersten Wagemutigen, die sich auf die Doppelschaukel im Kirchenschiff der St. Dionysiuskirche wagten. Foto: Nienhaus

Pfarrer Thomas Lemanski und Rheines Bürgermeister Peter Lüttmann waren nach dem Aschermittwochsgottesdienst die ersten Wagemutigen, die sich auf die Doppelschaukel im Kirchenschiff der St. Dionysiuskirche wagten. Foto: Nienhaus

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus