Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.07.2018, 13:27 Uhr

Polizei stoppt Opel mit Pony an Bord auf der Autobahn

Einen ungewöhnlichen Tiertransport hat die Autobahnpolizei Münster am Freitagabend gestoppt: Auf der Autobahn 1 beendeten Beamte die Fahrt eines schwedischen Opel SUV mit einem Pony an Bord.

Polizei stoppt Opel mit Pony an Bord auf der Autobahn

Pony an Bord: Die Polizei stoppte diesen ungewöhnlichen Transport auf der Autobahn. Foto: Autobahnpolizei Münster

Münster Um 19.22 Uhr am Freitag fiel einer Funkstreifenbesatzung der Autobahnpolizei Münster auf der Bundesautobahn A1 in Fahrtrichtung Bremen das Auto aus Schweden auf. Im Kofferraum des Fahrzeugs machten die Beamten ein Shetland-Pony aus, das hinter den Vordersitzen stand und lediglich mit einem Seil an den Haltegriffen im Fond am Fahrzeughimmel angebunden war. „Zusätzlich befand sich ein Heuballen hinter dem Fahrersitz für das Pferd“, berichtete die Polizei am Sonnabend.

Die Beamten lotsten den Wagen zu einer Tank- und Rastanlage. Dort war für den Tiertransport in dieser Art und Weise die Fahrt zu Ende. Dem 48-jährigen schwedischen Autofahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Polizisten erklärten ihm, dass er zum Transport des Tieres einen geeigneten Anhänger verwenden müsse. Er wird wegen einer Ordnungswidrigkeit angezeigt.

„Nachdem das Pferd die Möglichkeit zum Auslauf im Nahbereich der Tank- und Rastanlage erhalten hatte, wurde es von der Besitzerin aus Dänemark abgeholt“, heißt es abschließend vonseiten der Polizei.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.