Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.05.2020, 14:58 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Lufthansa fliegt ab 2. Juni wieder regelmäßig nach München

Erster Schritt in Richtung Normalisierung über den Wolken: Nachdem der Flugverkehr durch die Corona-Krise zum Erliegen gekommen war, nimmt die Lufthansa die Kurzstrecke vom Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) in die bayerische Landeshauptstadt wieder auf.

Zurück in den Flugmodus: Die Lufthansa nimmt den Flugbetrieb wieder auf.Foto: privat

Zurück in den Flugmodus: Die Lufthansa nimmt den Flugbetrieb wieder auf.Foto: privat

Greven Zunächst soll es bis Mitte Juni täglich außer samstags eine Verbindung geben. Die Flugplangestaltung ab Mitte Juni wollen die Verantwortlichen in Kürze mitteilen.

Vor der Corona-Krise hat die Lufthansa fünf tägliche Verbindungen nach München angeboten. Mit über 235.000 Passagieren war die München-Verbindung im Jahr 2019 die aufkommensstärkste Strecke am FMO. Der FMO-Aufsichtsratsvorsitzende, Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, freut sich, dass der reguläre Flugbetrieb nun rund zwei Monate dem Lock-down wieder startet: „Die Wiederaufnahme der München-Verbindung direkt nach Pfingsten ist eine gute Nachricht für den FMO aber auch die ganze Region. Die Strecke wurde maßgeblich durch die mittelständische Wirtschaft unserer Region genutzt.“

Auch für den touristischen Verkehr sieht FMO-Geschäftsführer Professor Dr. Rainer Schwarz eine positive Tendenz. „Die sukzessiven Aufhebungen von Reisebeschränkungen innerhalb der EU lassen hoffen, dass auch der touristische Verkehr noch in diesem Sommer wieder aufgenommen werden kann.“ Der FMO sei für die Wiederaufnahme des Flugverkehrs perfekt vorbereitet. „Gerade der FMO als kleinerer Standort kann die nötigen Abstands- und Hygieneregelungen problemlos umsetzen. Fluggäste können ihre Flugreisen am FMO sicher und unbesorgt durchführen“, so Schwarz.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus