Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.07.2019, 19:24 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Grenzüberschreitende Arbeit für die Dinkel

Haben die Dinkel im Blick (von links): Jessica Mach, Koordinatorin Broschüre für Dinkel im Rahmen des Interreg-Projekts „Living -Vechte-Dinkel“; Kordula Blickmann, Fachbereichsleiterin Natur und Umwelt beim Kreis Borken; Günter Oldekamp, Bürgermeister Samtgemeinde Neuenhaus; Erik Lievers, Vorstandsmitglied Watershap Vechtstromen; Doris Röckinghaus, Autorin Dinkelbroschüre aus Coesfeld; Dr. Kai Zwicker, Landrat Kreis Borken und Stéphanie Woldringh; PR-Mitarbeiterin bei der Euregio Gronau und im Interreg-Projekt. Foto: Voß

Haben die Dinkel im Blick (von links): Jessica Mach, Koordinatorin Broschüre für Dinkel im Rahmen des Interreg-Projekts „Living -Vechte-Dinkel“; Kordula Blickmann, Fachbereichsleiterin Natur und Umwelt beim Kreis Borken; Günter Oldekamp, Bürgermeister Samtgemeinde Neuenhaus; Erik Lievers, Vorstandsmitglied Watershap Vechtstromen; Doris Röckinghaus, Autorin Dinkelbroschüre aus Coesfeld; Dr. Kai Zwicker, Landrat Kreis Borken und Stéphanie Woldringh; PR-Mitarbeiterin bei der Euregio Gronau und im Interreg-Projekt. Foto: Voß

Weiterlesen?


Danach 9,90 €/Monat. Monatlich kündbar.

Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus