01.06.2022, 12:28 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

FMO schneidet bei Google-Bewertungen gut ab

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

/
FMO schneidet bei Google-Bewertungen gut ab
ARCHIV - Das Abflugterminal des Flughafens Münster/ Osnabrück in Greven (Archivfoto vom 12.01.2004). Neue Flugziele in Italien und Schweden und mehr Türkei-Verbindungen sollen am Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) wieder für Aufwind sorgen. Nach einem Passagierminus von rund 12 Prozent auf knapp 1,4 Millionen Fluggäste im zurückliegenden Jahr sollen 2010 wieder etwas mehr Urlauber und Geschäftsleute vom viertgrößten Airport in NRW abheben. Foto: Bernd Thissen dpa/lnw +++ dpa-Bildfunk +++

© picture alliance / dpa

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.