Grafschafter Nachrichten
19.08.2018

Autos prallen in Ladbergen nahezu frontal aufeinander

Autos prallen in Ladbergen nahezu frontal aufeinander

Der Aufprall war so heftig, dass beide Fahrer ins Krankenhaus eingeliefert wurden und an den Fahrzeugen Totalschaden entstand. Foto: Jens Keblat

Zwei Autos sind in Ladbergen (Kreis Steinfurt) beinah frontal zusammengestoßen. Beide Fahrer verletzten sich. An den Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden.

Ladbergen Bei einem Verkehrsunfall auf der Saerbecker Straße in Ladbergen sind am späten Freitagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Audi Q7 und ein VW Touran waren nahezu frontal kollidiert. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Um 21.34 Uhr waren die Einsatzkräfte zu dem Verkehrsunfall an der Ecke Saerbecker Straße/Heidesch gerufen worden. An der Unfallstelle bot sich ein Bild der Verwüstung mit zwei total beschädigten Fahrzeuge und umhergeflogenen Trümmerteilen.

Beide Fahrer – außer ihnen befand sich niemand in den Fahrzeugen – waren verletzt. Entgegen der ersten Meldung war jedoch keiner der beiden in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurden mit Rettungswagen, einer von ihnen notärztlicher Behandlung, in Krankenhäuser gebracht.

Die Saerbecker Straße blieb am Freitagabend längere Zeit für die Unfallaufnahme und die anschließenden Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Nähere Angaben konnte die Polizei bislang noch nicht machen. Die Beamten haben die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.