Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.03.2018, 15:10 Uhr

Ausraster im Emsdettener Rathaus: Mann in Klinik eingewiesen

Ein 22-Jähriger ist am Montag im Rathaus in Emsdetten ausgerastet. Er schrie und warf Gegenstände und Papier von einem Schreibtisch durch ein Büro. Die Polizei konnte ihn schnell festnehmen.

Ausraster im Emsdettener Rathaus: Mann in Klinik eingewiesen

Die Polizei nahm einen 22-Jährigen fest, nachdem er im Rathaus in Emsdetten ausgerastet ist. Symbolfoto: Archiv

gn Emsdetten. Ein Mann aus Emsdetten hat am Montagvormittag die Mitarbeiter des Rathauses in Atem gehalten. Wie die Polizei mitteilte, betrat der 22-Jährige gegen 10.00 Uhr laut schreiend das Rathaus. In der Hand hielt er ein etwa ein Meter langes Kabelschloss. Ein Zeuge bemerkte den Gegenstand. Da er befürchtete, der Mann könne damit andere Personen angreifen, nahm er ihm das Kabelschloss ab.

Der 22-Jährige lief anschließend in ein Büro des Sozialamtes, wo er einen Schreibtisch komplett abräumte. Büromaterial und Gegenstände sowie Papiere landeten auf dem Fußboden. Mitarbeiter des Sozialamtes wurden nicht verletzt.

Noch bevor die Polizei im Rathaus eintraf, verließ der 22-Jährige das Rathaus, kehrte jedoch kurze Zeit später zurück. Die Polizeistreife konnte ihn dort festnehmen. Der Mann wurde anschließend in eine psychiatrische Klinik eingewiesen, da die Polizei davon ausgeht, dass er psychisch krank ist.

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.