Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
18.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Atomgegner stoppen Urantransport bei Metelen

Der Bahnverkehr zwischen Gronau und Steinfurt war am Montag längere Zeit eingestellt. Aktivisten blockierten seit den Mittagsstunden bei Metelen die Gleise. Auch in Gronau hatte sich eine Aktivistin einer Brücke über die Gleise abgeseilt.

Zwei Frauen hängten sich am Montagmorgen zwischen den Bahnhöfen Metelen und Steinfurt-Burgsteinfurt über die Bahntrasse Münster-Gronau. Es gelang ihnen, einen Güterzug, der radioaktive Fracht transportiert, zu stoppen. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Zwei Frauen hängten sich am Montagmorgen zwischen den Bahnhöfen Metelen und Steinfurt-Burgsteinfurt über die Bahntrasse Münster-Gronau. Es gelang ihnen, einen Güterzug, der radioaktive Fracht transportiert, zu stoppen. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Gronau/Metelen Damit wollten sie einen Transport mit abgereichertem Uranhexafluorid aufhalten, der von der Urananreicherungsanlage Gronau aus über Münster zu einem niederländischen Hafen fahren sollte. Das Uranhexafluorid soll nach Russland gebracht werden. Schon gestern hatte es eine Demonstration vor der Anlage in Gronau gegeben. Das berichten die Westfälischen Nachrichten.

Die Kletterblockade nahe des Kieferngrundsees wurde von weiteren Aktivisten begleitet. Eine der beiden Frauen, die sich über die Bahntrasse hängten, war die bekannte Aktivistin Cécile Lecomte, deren Spitzname „das Eichhörnchen“ lautet. Es war für sie nicht die erste Aktion über dieser Bahnlinie.

Für die Bergung der beiden Frauen war, da es sich um Gelände der Bahn handelt, die Bundespolizei zuständig. Die Arbeit der Bundespolizisten wurde aber dadurch erschwert, dass die beiden Aktivistinnen ihre Position in den Bäumen über den Gleisen immer wieder veränderten, berichtete eine Polizeisprecherin.

Auch der Schienenpersonennahverkehr ruhte im Abschnitt zwischen Burgsteinfurt und Metelen. Ein Ersatzverkehr für den gesperrten Streckenbereich wurde eingerichtet. Nach Angaben der Polizei vom Nachmittag (17 Uhr) sollte die Sperrung bis in die Abendstunden andauern.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating