Dimensionen eines Verbrechens

Beschreibung
Am 22. Juni 1941 überfällt das Deutsche Reich die Sowjetunion. Bis Kriegsende nimmt die Wehrmacht etwa 5,7 Millionen Angehörige der Roten Armee gefangen. Hunger, Kälte und Krankheiten führen zu einem Massensterben, mehr als drei Millionen sowjetische Kriegsgefangene sterben. Auch in den Gefangenenlagern des Emslandes und der Grafschaft Bentheim und den zugehörigen Arbeitskommandos kamen zwischen 1941 und 1945 mehr als 20.000 sowjetische Kriegsgefangene um. Die zweisprachige Wanderausstellung "Dimensionen eines Verbrechens. Sowjetische Kriegsgefangene im Zweiten Weltkrieg" möchte die Schicksalswege der sowjetischen Kriegsgefangenen thematisieren und einem breiten Publikum nahebringen. Damit wird eine der größten Opfergruppen von NS-Masseverbrechen in den Blick genommen, die bis heute in der breiten Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird.
1/1
Veranstaltungsbild
Veranstaltungsdaten
Ort
Esterwegen
Veranstaltungsort
Gedenkstätte Esterwegen, Hinterm Busch 1
Kategorie
Ausstellungen
Veranstaltung ist kostenlos
Anbieterdaten
Firma Stiftung Gedenkstätte Esterwegen
Hinterm Busch 1
26897 Esterwegen
Termine
Datum
Einlass
Anfang
Ende
26.11.2022
---
10:00
17:00
27.11.2022
---
10:00
17:00
29.11.2022
---
10:00
17:00
30.11.2022
---
10:00
17:00
01.12.2022
---
10:00
17:00
Karte
Hinweis

Bei Veranstaltungen kann es trotz sorgfältiger Recherche zu Irrtümern oder auch zu kurzfristigen Änderungen und Absagen kommen. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt der Verlag keine Gewähr. Bitte wenden Sie sich im Zweifel direkt an den Veranstalter, um sich zu vergewissern, ob insbesondere Termine, Preise, Veranstaltungsorte etc. noch gültig sind.