05.12.2019, 19:45 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Uelsens neues Aushängeschild weckt Hoffnungen

Der „Geschichtspark Uelser Quellen“ ist so gut wie fertig. Bürger und Besucher haben künftig Gelegenheit, auf einem sieben Kilometer langen Rundweg die Orts- und Landschaftsgeschichte Uelsens zu erkunden. Es gibt eine barrierefreie Variante der Strecke.

Zwölf Stelen weisen auf die Stationen des „Geschichtsparks Uelser Quellen“ hin. Sie werden in diesen Tagen aufgestellt. Die Entwicklung der neuen Wanderroute zur Orts- und Landschaftsgeschichte von Uelsen haben Heike Lennips (links) und Hilke Koelmann vom Büro „Uelsen Touristik“ eng begleitet. Foto: J. Lüken

© Lüken, Jürgen

Zwölf Stelen weisen auf die Stationen des „Geschichtsparks Uelser Quellen“ hin. Sie werden in diesen Tagen aufgestellt. Die Entwicklung der neuen Wanderroute zur Orts- und Landschaftsgeschichte von Uelsen haben Heike Lennips (links) und Hilke Koelmann vom Büro „Uelsen Touristik“ eng begleitet. Foto: J. Lüken

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus