Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
08.07.2019, 11:27 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Schuppen in Itterbeck niedergebrannt

Eine Hecke und ein angrenzender Geräteschuppen sind in der Nacht zu Montag in Itterbeck in Brand geraten. Auch das Wohnhaus auf dem Grundstück wurde bei dem Feuer in Mitleidenschaft gezogen.

Der Schuppen wurden von den Flammen zerstört. Foto: Feuerwehr Uelsen.

Der Schuppen wurden von den Flammen zerstört. Foto: Feuerwehr Uelsen.

Von Carolin Ernst

Itterbeck Die Ursache für den Brand ist noch nicht bekannt. Gegen 0.30 Uhr rückte die Feuerwehr Uelsen zu dem Feuer Am Iland in Itterbeck aus. Dort brannte eine Lebensbaumhecke. Die Flammen hatten auch auf einen Geräteschuppen übergegriffen und beschädigten das Einfamilienhaus auf dem Grundstück.

„Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers auf umliegende Gebäude verhindert werden“, teilte die Feuerwehr mit. „Da bereits die Außenseiten der Glasfenster durch die enorme Hitzeeinwirkung geplatzt waren, wurden die Traufe sowie der Dachausbau mithilfe der Wärmebildkamera überprüft.“ Unter massivem Einsatz von Wasser wurden schließlich die letzten Glutnester gelöscht. Die Ortsfeuerwehr Uelsen war mit fünf Fahrzeugen an der Einsatzstelle.

Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden auf 8.000 Euro. Die Brandermittler haben ihre Arbeit aufgenommen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating