Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.01.2019, 12:34 Uhr

Polizei sucht landesweit nach Automatensprengern von Uelsen

Die Polizei Niedersachsen sucht mit zwei Phantombildern nach den Tätern, die am 23. November 2018 versucht haben, einen Geldautomaten in Uelsen zu sprengen. Das LKA veröffentlichte zudem eine Täterbeschreibung. Hinweise nimmt jede Polizeistelle entgegen.

Polizei sucht landesweit nach Automatensprengern von Uelsen

Mit diesen Phantombildern sucht die Polizei landesweit nach den Tätern, die in Uelsen versucht haben, einen Geldautomaten zu sprengen. Foto: LKA Niedersachsen

Uelsen Die Polizei Niedersachsen sucht landesweit nach Zeugen, die Hinweise zur Geldautomatensprengung in Uelsen geben können. „Dort haben vier bislang unbekannte Täter gegen 4 Uhr morgens des 23. November 2018 versucht, einen Geldautomaten der Volksbank im Bereich „Combi-Markt“ an der Itterbecker Straße aufzusprengen - ohne Erfolg. „Eine Zeugin hat der Polizei Hinweise auf zwei verdächtige Personen gegeben. Demnach verhielten sie sich am Abend vorher im Bereich des Geldautomaten auffällig und erweckten den Eindruck, die Umgebung auszukundschaften“, teilt das Landeskriminalamt am Dienstag mit.

Täterbeschreibung

In der Pressemitteilung heißt es weiter: „Ein Täter wird auf Mitte 30 geschätzt, er hat dunkle Haare, ist ungefähr 1,75 Meter groß (eher kleiner) und hat eine untersetzte Figur. Der sehr gepflegt wirkende, niederländisch sprechende Mann trug eine schwarze Lederjacke und eine Jeanshose. Der zweite Mann ist zwischen 35 und 40 Jahre alt, 1,82 bis 1,85 Meter groß und schlank. Er hat blonde (auf dem Kopf und im Stirnbereich eher weniger) Haare und trug eine beige Stoffhose mit rotem Karomuster.“ Hinweise zu den gesuchten Personen nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Drei Tätergruppen

Mit Blick auf 54 Sprengungen von Geldausgabeautomaten im vergangenen Jahr (in 37 Fällen blieb es dabei beim Versuch) geht das LKA Niedersachsen in diesen Fällen von insgesamt drei Tätergruppierungen aus: Eine ca. 350 Personen umfassende Gruppierung aus den Niederlanden, die in wechselnder Zusammensetzung agiert, eine aus Polen und eine dritte Gruppierung, bei der es sich um Nachahmungstäter handelt.

Polizei sucht landesweit nach Automatensprengern von Uelsen

Der zweite Mann soll eine auffällige Hose getragen haben. Sie war beige mit rotem Karomuster. Foto: LKA Niedersachsen

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!