25.07.2022, 17:30 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Völkerverständigung

Grafschafter Praktika eröffneten Ukrainern neue Perspektiven

Alide Miener (links) und Geert Hindrik Gelsmann-Kaspers (rechts) engagierten sich in der Hochphase der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft in der Grafschaft Bentheim für deren Projekte wie das Praktikantenprogramm, bei dem sie Anfang der 1990er-Jahre auch die Ukrainerin Halyna Dikhtiar (Mitte) kennenlernten. Foto: Vennemann

© Vennemann, Sascha

Alide Miener (links) und Geert Hindrik Gelsmann-Kaspers (rechts) engagierten sich in der Hochphase der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft in der Grafschaft Bentheim für deren Projekte wie das Praktikantenprogramm, bei dem sie Anfang der 1990er-Jahre auch die Ukrainerin Halyna Dikhtiar (Mitte) kennenlernten. Foto: Vennemann

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar