Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.03.2020, 19:02 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Erste Spenden erreichen Zirkustiere in Itterbeck

Tierschützer und Landwirte aus der Grafschaft sammeln Spenden für den in Not geratenen Zirkus Renz International, der nach dem plötzlichen Tournee-Ende durch die Corona-Krise in finanzielle Turbulenzen geraten ist und in Itterbeck Quartier bezogen hat.

Lebt nun in Itterbeck: Eine 40-jährige Elefantenkuh des Zirkus Renz International. Foto: Hille

Lebt nun in Itterbeck: Eine 40-jährige Elefantenkuh des Zirkus Renz International. Foto: Hille

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Corona-Virus