Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.07.2019, 04:52 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Rechte Kundgebung nach Lübcke-Mord

dpa Kassel Sieben Wochen nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke wird heute ein Aufzug Rechtsextremer erwartet. Die Kleinstpartei „Die Rechte“ will damit gegen eine vermeintliche Instrumentalisierung der Tat protestieren, mit der Rechte in die Nähe von Gewalt und Terror gerückt würden. Die Polizei erwartet bis zu 500 Teilnehmer. Ein Bündnis gegen Rechts hat zahlreiche Gegenveranstaltungen angemeldet, gerechnet wird mit mehrere tausend Demonstranten. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Lesermeinung