Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
06.12.2019, 15:22 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Innenminister geschlossen gegen Rechts und Gewalt im Stadion

dpa Lübeck Im Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus wollen Bund und Länder ihre Zusammenarbeit ausbauen. Über die größtenteils schon eingeleiteten Maßnahmen bestehe große Einigkeit, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer zum Abschluss der Innenministerkonferenz. Die Bedrohungslage sei „sehr hoch, und wir nehmen sie sehr ernst“. Auch bei den Themen Kindesmissbrauch und Clan-Kriminalität wollen Länder und Bund besser zusammenarbeiten. Geprüft wird, das Abbrennen von Pyrotechnik in Stadien unter Strafe zu stellen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Lesermeinung