Grafschafter Nachrichten
24.08.2019

Großer Andrang bei „Unteilbar“-Demo in Dresden

dpaDresden Zur Demonstration des Bündnisses „#Unteilbar“ in Dresden haben sich nach dpa-Informationen schon zu Beginn bis zu 20 000 Menschen versammelt. Auch bundespolitische Prominenz folgte dem Aufruf, etwa SPD-Finanzminister Olaf Scholz oder die Linke-Vorsitzenden Bernd Riexinger und Katja Kipping. Während Redner verschiedener Initiativen gut eine Woche vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg auf dem Altmarkt für eine offene Gesellschaft warben, formierte sich in der Innenstadt ein Demonstrationszug. „Schluss mit Hass und Hetze“ stand auf Plakaten geschrieben.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.