Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.02.2019, 22:02 Uhr

Anwälte: „El Chapo“ nimmt Verurteilung „positiv“ hin

dpa New York Der mexikanische Drogenbosses Joaquín „El Chapo“ Guzmán nimmt den Schuldspruch seinen Anwälten zufolge „positiv“ hin. „Wir waren ganz ehrlich gesagt verärgerter als er“, sagte Guzmáns Anwalt Jeffrey Lichtman nach dem Urteil in New York. Der 61-Jährige sei insgesamt ein positiver Mensch, gerade vor dem Hintergrund, dass er voraussichtlich den Rest seines Lebens im Gefängnis verbringen müsse. Die Jury hatte Guzmán nach dem Prozess über fast drei Monate in allen zehn Anklagepunkten schuldig gesprochen. Guzmán muss damit lebenslang hinter Gitter.

Lesermeinung