Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
09.02.2019, 04:00 Uhr

Packmitteltechnologe/in

Schulische Voraussetzungen: qualifizierter Hauptschulabschluss; Ausbildungsdauer: 3 Jahre; Berufsschule/Ort: Berufskolleg Tecklenburger Land, Lengerich; wichtige Schulfächer: Mathematik

Packmitteltechnologe/in

Arthur Helm (links) und Lukas Ramchen an einer Stanzmaschine.

Was macht eigentlich ein Packmitteltechnologe? In der Grafschaft ist der Beruf immer noch relativ unbekannt. Die Model GmbH in Bad Bentheim bildet junge Menschen in diesem interessanten und abwechslungsreichen Beruf aus.

Packmitteltechnologen gestalten, entwickeln und fertigen Verpackungen, welche die Produkte der Kunden optimal schützen und in Szene setzen. Sie brauchen ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen, Kreativität und technisches Interesse.

Diese Voraussetzungen haben Arthur Helm und Lukas Ramchen mitgebracht, als sie sich für eine Ausbildung zum Packmitteltechnologen bei der Model GmbH in Bad Bentheim entschieden haben. Ende März steht für die beiden Azubis die Zwischenprüfung an. Arthur Helm kommt aus Bad Bentheim und ist 24 Jahre alt. Er machte zunächst eine Ausbildung zum Trockenbauer und das Abitur, bevor er sich neu orientierte.

Lukas Ramchen aus Schüttorf ist 21 Jahre alt und hat vor seiner Ausbildung das Fachabitur im Bereich Gesundheit und Pflege an der BBS in Nordhorn gemacht.

Die jungen Mitarbeiter bekommen im Rahmen ihrer Ausbildung einen intensiven Einblick in verschiedene Unternehmensbereiche. An den Maschinen erhalten sie Unterstützung durch routinierte Mitarbeiter. „Sie werden geschult durch sogenannte Maschinenpaten“, sagt der Ausbildungsleiter Jan Rickers. Er weiß, dass die Model GmbH im Wettbewerb mit anderen Unternehmen steht und intensiv um neue Auszubildende werben muss. „Wir bieten deshalb gern Praktika und auch Führungen für Schulklassen an.“ Über ein solches Praktikum haben auch Arthur Helm und Lukas Ramchen den Weg zur Model GmbH gefunden.

Arthur Helm möchte zunächst seine Ausbildung erfolgreich abschließen, Routine im Job sammeln und sich später eventuell noch weiterbilden. Auch Lukas Ramchen will nach der Ausbildung zunächst Berufserfahrung sammeln. Nach Abschluss der Ausbildung werden die jungen Mitarbeiter in den Schichtdienst gehen, denn der Produktionsprozess läuft bei der Model GmbH von Sonntag- bis Freitagabend rund um die Uhr. „Das ist für uns aber kein Problem“, meinen die beiden Auszubildenden unisono.

Die Model GmbH gehört zu der Schweizer Model Gruppe. Sie entwickelt, produziert und liefert intelligente, innovative und qualitativ hochwertige Verpackungslösungen aus Voll- und Wellkarton, von der einfachen Transportverpackung bis zur hochveredelten Praliné- und Parfumbox.

Die Gruppe besteht aus zehn Tochtergesellschaften in acht Ländern und beschäftigt mehr als 4300 Mitarbeiter in den Hauptmärkten Schweiz, Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen, Slowakei, Kroatien und den Beneluxstaaten. Der Firmenhauptsitz befindet sich in Weinfelden in der Schweiz. Die Model GmbH ist auf der Jobmesse am 25. und 26. Mai in der Emslandarena in Lingen vertreten. Dort können sich junge Leute über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Model GmbH informieren. Folgende Betriebe bilden aus: Alle Angebote zu diesem Beruf auf gn-jobs.de

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte