Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
04.08.2018, 04:00 Uhr

Kaufmann/frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Schulische Voraussetzungen: Realschulabschluss; Ausbildungsdauer: 3 Jahre; Berufsschule/Ort: KBS Nordhorn; wichtige Schulfächer: Mathematik, Deutsch

Kaufmann/frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Nick Melchersmann freut sich über die guten Zukunftsaussichten in seinem Beruf. Foto: Arens

Nick Melchersmann hat seine Ausbildungsstelle auf die fast schon „klassische Art und Weise“ gefunden. Der 20-jährige absolvierte während seiner Zeit an der Höheren Handelsschule in Nordhorn ein Praktikum bei der Imperial Chemical Logistics GmbH an der Textilstraße in Schüttorf.

Die Arbeit in dem Schüttorfer Unternehmen gefiel ihm auf Anhieb gut, und auch die Kollegen und Niederlassungsleiter Günther Arnds waren davon überzeugt, dass Nick gut in das Team passt. Ein Vorstellungsgespräch war damit hinfällig und der 20-jährige Bad Bentheimer konnte am 1. August 2016 in seine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung in dem Schüttorfer Logistikunternehmen starten. Für Niederlassungsleiter Günther Arnds ist der Weg über ein Praktikum die ideale Form der Nachwuchsgewinnung: „Man kauft gewissermaßen nicht die Katze im Sack.“

Leider habe die Logistikbranche ein Imageproblem, so Arnds. Es sei in der Öffentlichkeit zu wenig bekannt, dass die Arbeit in der Logistik sehr abwechslungsreich sei. „Logistik hat viele bunte Farben“, so Arnds. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung organisieren den Versand, Umschlag und die Lagerung von Gütern. Sie beraten und betreuen Kunden, zum Beispiel bei der Wahl des geeigneten Transportmittels oder in Fragen der Verpackung. Darüber hinaus kalkulieren sie Preise, arbeiten Angebote aus und bereiten Verträge vor. Bei der Imperial Chemical Logistics GmbH an der Textilstraße in Schüttorf werden in erster Linie Gefahrgüter gelagert und von dort weiter verteilt. Das Unternehmen hat in Schüttorf 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Kundschaft ist international.

Imperial Chemical Logistics ist an den Standorten Münster, Osnabrück, Nordwalde, Gronau und Schüttorf zu Hause, darüber hinaus an Standorten in ganz Europa, unter anderem in Deutschland, Polen, Niederlande, Belgien, Ungarn, Schweden, Bulgarien, Luxemburg und Österreich.

Bei Imperial Chemical Logistics in Schüttorf werden die Auszubildenden durch betriebsinternen Unterricht intensiv gefördert. Sie lernen andere Niederlassungen des Unternehmens kennen und können sich mit den dort arbeitenden Ausbildenden austauschen. Auch die Übernahmemöglichkeiten sind hervorragend. „Ziel ist es immer, die Auszubildenden auch zu übernehmen“, sagt Olga Freis, Administrative Support in dem Unternehmen. „Wir bilden nicht über den Bedarf aus“ ergänzt Günther Arnds.

Nick Melchersmann freut sich, dass er nach einer erfolgreich absolvierten Abschlussprüfung wohl weiter in seinem Ausbildungsbetrieb arbeiten kann: „Ich kann den Beruf nur weiterempfehlen. Er ist vielfältiger und interessanter, als man zunächst denkt.“

Folgende Betriebe bilden aus:

gn-startklar.de

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte