Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
04.08.2018, 04:00 Uhr

IT-Systemkaufmann/frau

Schulische Voraussetzungen: Realschulabschluss; Ausbildungsdauer: 3 Jahre; Berufsschule/Ort: KBS Nordhorn oder BBS Lingen, kaufmännische Fachrichtungen; wichtige Schulfächer: Mathematik, Informatik

IT-Systemkaufmann/frau

Wer wie Christoph Hille IT-Systemkaufmann lernen möchte, sollte sich für Technik und IT interessieren. Foto: dpa

Die Firma Landwehr in Wietmarschen-Lohne ist ein nationaler Spezialist für die Entwicklung von Softwarelösungen für verschiedene Branchen. Voraussetzung für den Erfolg sind die Weiterentwicklung der Softwareprogramme und der gute Kontakt zu den Kunden. Deshalb ist das Unternehmen stets auf der Suche nach neuen Auszubildenden, beispielsweise für den Beruf des IT-Kaufmanns beziehungsweise der IT-Kauffrau.

Grundvoraussetzung für die Arbeit bei Landwehr ist die Begeisterung für Software, Technik und IT. Die angehenden IT-Systemkaufleute liefern den Kunden Lösungen für deren Softwareprobleme. Sie beantworten die technischen Fragen und bewahren auch in anstrengenden Situationen einen kühlen Kopf. IT-Systemkaufleute sind bei Landwehr das Bindeglied zwischen dem Softwaresupport und den Kunden.

Während der dreijährigen Ausbildung lernen die neuen Auszubildenden, wie die Kunden an der Hotline betreut werden, sie sind mit der Qualitätssicherung der Software betraut und installieren auch die Software bei den Kunden vor Ort. Im Weiteren lernen die Auszubildenden, wie die Softwareeinstellung über Fernwartung funktioniert. Außerdem erfahren die neuen Mitarbeiter, wie die Schulungsunterlagen aktualisiert werden, und arbeiten selbst an der Gestaltung mit. Letztlich erstellen sie selbst die Handbücher.

Voraussetzungen für den Beruf sind technisches Verständnis, Spaß am Beraten, Kommunikationsstärke und Geduld, analytisches Denkvermögen, konzentrierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit.

Den Auszubildenden steht vom ersten Tag ihrer Beschäftigung bei Landwehr ein Mentor zur Seite, der bei Fragen, Anregungen und Probleme zur Seite steht. Aber auch die Kollegen sind jederzeit Ansprechpartner. Um zu erleben, wie die Software bei den Kunden eingesetzt wird, machen die Azubis einige Wochen ein Praktikum bei einem Kundenunternehmen. Dort erleben die Azubis, wie die Landwehr-Software im Echtbetrieb eingesetzt wird.

Auf die Prüfungen werden die Azubis durch eine Vielzahl von internen und externen Schulungen vorbereitet. Wenn dann die Leistungen stimmen, sind die Übernahmechancen bei Landwehr sehr gut, denn das Unternehmen setzt auf Fachkräfte, die im Unternehmen ausgebildet wurden.

Folgende Betriebe bilden aus:

gn-startklar.de

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte