Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Anzeige
09.02.2019, 04:00 Uhr

Bankkaufmann/frau

Schulische Voraussetzungen: Fachhochschulreife; Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre; Berufsschule/Ort: KBS Nordhorn; wichtige Schulfächer: Deutsch, Mathematik, Wirtschaft

Bankkaufmann/frau

Bei der Grafschafter Volksbank wird Miguel Pena aus Nordhorn zum Bankkaufmann ausgebildet.

Miguel Pena ist Auszubildender im zweiten Ausbildungsjahr. Dass er Bankkaufmann werden möchte, wusste er schon früh. Er hat bereits das einjährige Praktikum im Rahmen der Fachoberschule Wirtschaft bei der Grafschafter Volksbank absolviert. Das hat ihm so gut gefallen, dass er sich nach seinem Abschluss um einen Ausbildungsplatz beworben hat. Mit Erfolg!

„Ich bin ein kontaktfreudiger Mensch und suchte daher einen Ausbildungsplatz mit Kundenkontakt“, berichtet Miguel Pena. Innerhalb der Ausbildung war er bereits im Kundenservice einiger Geschäftsstellen tätig. „Das Wichtigste für mich ist, dass die Kunden zufrieden die Bank verlassen. Dann habe ich alles richtig gemacht“, erklärt er.

Besonderen Spaß bereitet ihm ebenfalls die abwechslungsreiche Arbeit. Neben dem Kundenservice und der Beratung lernte er bereits das Rechnungswesen, das Marketing und das Kundenservicecenter kennen. Einige weitere Abteilungen, wie zum Beispiel Euregio Agrar und die Marktfolge, in der Kreditanträge bearbeitet werden, folgen noch. Nach den 2,5 Jahren Ausbildung habe ich dann fast alle Bereiche der Bank kennengelernt und kann für mich entscheiden, welche Abteilung mir am besten gefällt, denn die Chancen auf eine Übernahme stehen nicht schlecht.“, erklärt Miguel Pena.

„Das Arbeiten in einem Team macht mir sehr viel Spaß. Auch als Auszubildender wird man in die Abteilungen integriert und ist fester Bestandteil des Teams“, berichtet der junge Mann. In jeder Abteilung gibt es sogenannte Paten. Sie sind als erster Ansprechpartner für die Auszubildenden da.

Zurzeit befindet sich Miguel zusammen mit den anderen Auszubildenden aus seinem Jahrgang im Berufsschulblock. Diese finden verteilt über die gesamte Ausbildung fünf Mal statt. Sie dauern jeweils rund zwei Monate. Der Unterricht erfolgt an den Kaufmännischen Berufsbildenden Schulen in Nordhorn. Ergänzt wird die Ausbildung durch Seminare an der Genossenschaftsakademie Weser-Ems in Rastede. „Der Mix aus Theorie und Praxis gefällt mir besonders gut“, so der Auszubildende.

Wer sich für eine Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/-frau interessiert, sollte gute Noten in Mathe und Deutsch haben. Außerdem sollte man sich für wirtschaftliche Themen interessieren. Das Wichtigste ist aber, dass man Spaß am Umgang mit Menschen hat. Folgende Betriebe bilden aus: Alle Angebote zu diesem Beruf auf gn-jobs.de