Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.02.2018, 04:00 Uhr

Bankkaufmann/-frau

Schulische Voraussetzungen: Realschule; Ausbildungsdauer: 2,5 Jahre; Berufsschule/Ort: KBS Nordhorn; wichtige Schulfächer: Deutsch und Mathematik

Bankkaufmann/-frau

Martina Vrdoljak und Lukas Schramm beraten die Kunden im Rahmen ihrer Ausbildung unter anderem zum Thema Onlinebanking und zum Produkt Kwitt. Foto: J. Lüken

Klare Vorstellungen über ihre berufliche Karriere haben die Bad Bentheimerin Martina Vrdoljak und der Nordhorner Lukas Schramm gleich zum Ende ihrer Schulzeit gehabt. Nach dem Abitur haben sie direkt bei der Kreissparkasse eine Ausbildung zur Bankkauffrau beziehungsweise zum Bankkaufmann begonnen. Aktuell befinden sie sich im letzten Ausbildungsjahr, das gerade angefangen hat. Im Laufe ihrer bisherigen Ausbildung haben sie schon vielfältige und interessante Einblicke in das Bankwesen erhalten, wie sie im Gespräch berichten.

Der Einstieg erfolgte mit einem Einsatz in verschiedenen Geschäftsstellen. Hier arbeiteten sie unter anderem im Servicebereich und standen den Kunden beispielsweise bei Fragen rund um das Onlinebanking zur Seite. In mehreren Schulblöcken, die sechs bis acht Wochen dauern, sowie im betriebsinternen Unterricht, erhalten die Auszubildenden das theoretische Rüstzeug. Zusätzlich steht im Vertriebstraining die ganzheitliche Beratung des Kunden im Mittelpunkt. Von den Geschäftsstellen führt der Weg der Auszubildenden zum Beratungs-Center in Nordhorn, wo sie fast alle Abteilungen und Center (zum Beispiel Immobilien-, Auslands- und Firmenkunden-Center) kennenlernen. Hier werden schulische Lerninhalte in der Praxis vermittelt.

Im letzten Ausbildungsjahr, das wie schon erwähnt gerade begonnen hat, kehren die Auszubildenden in eine Geschäftsstelle zurück. Hier werden in den Vorjahren erworbene Kenntnisse vertieft, Beratungsgespräche simuliert und Kenntnisse im Kreditgeschäft und der Baufinanzierung vermittelt. Eine gute Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung erfolgt beim zweiwöchigen Abschluss-Tutorial an der Sparkassen-Akademie Niedersachsen in Hannover.

Nach der Ausbildung werden Martina Vrdoljak und Lukas Schramm gezielt an ihrer Karriere weiterarbeiten. Für Martina Vrdoljak steht die Kundenberatung im Fokus. Eine mögliche Option ist die Weiterbildung zur Sparkassenfachwirtin. Dass er sich weiterbilden wird, ist auch für Lukas Schramm klar, doch in welche Richtung es genau geht, ist noch offen.

Schon jetzt beginnt das Bewerbungsverfahren für das Ausbildungsjahr 2019. Neben dem Weg über die klassische Ausbildung bietet die Sparkasse auch die Möglichkeit des Studiums zum Sparkassenbetriebswirt oder zum Bachelor of Arts – Bereich „Banking&Sales“.

Folgende Betriebe bilden aus:

gn-startklar.de

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.