Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.11.2019, 19:59 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Skispringer noch nicht top - Eisenbichler: „Weiterarbeiten!“

Die erfolgsverwöhnten deutschen Skispringer sind auch im finnischen Ruka recht weit von den Podestplätzen entfernt. Ein Oberstdorfer ist wie schon zum Weltcup-Auftakt im Wisla der beste DSV-Adler, ein Dreifach-Weltmeister verpasst fast den zweiten Durchgang.

Skispringer Markus Eisenbichler war in der Qualifikation gestürzt. Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Skispringer Markus Eisenbichler war in der Qualifikation gestürzt. Foto: Vesa Moilanen/Lehtikuva/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick