gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
Aktualisiert: 28.10.2022, 19:16 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Formel 1

Red Bull akzeptiert „widerwillig“ Millionen-Dollar-Strafe

Ein Streit bis ins nächste Jahr ist vermieden. Red Bull gibt im Ausgaben-Zoff klein bei. Der Rennstall einigt sich mit der Fia, muss aber eine ordentliche Strafe zahlen. Und nicht nur das.

Red Bull Racing wurde mit einer Geldstrafe von sieben Millionen US-Dollar belegt. Foto:picture alliance / dpa

© picture alliance / dpa

Red Bull Racing wurde mit einer Geldstrafe von sieben Millionen US-Dollar belegt. Foto:picture alliance / dpa

Von Jens Marx und Martin Moravec, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.