Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2020, 15:50 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Investoren-Ohrfeige für Klinsmann: Keine Zukunft bei Hertha

Für Jürgen Klinsmann ist das Kapitel Hertha BSC endgültig beendet. Mit klaren Worten watscht Investor Lars Windhorst den Ex-Bundestrainer ab. Die großen Ziele bleiben, weiteres Geld soll fließen. Die Berliner stehen vor einer schwierigen Trainersuche.

Nahmen Stellung zur Situation bei Hertha BSC: Manager Michael Preetz, Investor Windhorst und Präsident Werner Gegenbauer (r-l). Foto: Andreas Gora/dpa

Nahmen Stellung zur Situation bei Hertha BSC: Manager Michael Preetz, Investor Windhorst und Präsident Werner Gegenbauer (r-l). Foto: Andreas Gora/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick