Aktualisiert: 10.06.2019, 11:20 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Einstimmung des DFB-Teams auf Estland: „Viele Tore schießen“

Es geht auch mal ohne den Bundestrainer. Beim Sieg in Weißrussland funktionierte das junge deutsche Umbruch-Team auch mit Aufhilfschef Sorg. „Hier wächst was zusammen“, frohlockt DFB-Direktor Bierhoff. Es gibt Gewinner, aber auch Verlierer. Und einen allerletzten Saisonjob.

Co-Trainer Marcus Sorg hat nicht viel Zeit für die Vorbreitung auf das Spiel gegen Estland. Foto: Roland Weihrauch

Co-Trainer Marcus Sorg hat nicht viel Zeit für die Vorbreitung auf das Spiel gegen Estland. Foto: Roland Weihrauch

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter