Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2020, 20:48 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Zu wenig Spielerinnen: Vorwärts tritt nicht zum Topspiel an

Die Nordhorner Landesliga-Handballerinnen wären beim Verfolger SG Neuenhaus/Uelsen gefordert gewesen. „Wir haben alle Optionen durchgespielt – es ging einfach nicht“, sagt Gundi Heck aus der Abteilungsleitung des SV Vorwärts. Die Punkte gehen an die SG.

Eine schwierige Entscheidung musste Gundi Heck aus der Vorwärts-Abteilungsleitung fällen. Die Nordhorner Landesliga-Handballerinnen treten aus Personalmangel nicht zum Topspiel bei der SG Neuenhaus/Uelsen an.Archivfoto: Wohlrab

Eine schwierige Entscheidung musste Gundi Heck aus der Vorwärts-Abteilungsleitung fällen. Die Nordhorner Landesliga-Handballerinnen treten aus Personalmangel nicht zum Topspiel bei der SG Neuenhaus/Uelsen an.Archivfoto: Wohlrab

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick