19.07.2016, 10:58 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Nordhorn ein Etappenziel auf dem Weg nach Rio

Karl Grandt wirbt auf seiner 6000 km langen Radtour durch Europa für das Thema „Inklusion“. Am Montag brach er nach Enschede auf – ein Stück lang begleitet von 50 behinderten und nicht behinderten Menschen aus Nordhorn.

Gut gelaunt am Kanal entlang: Karl Grandt (vorne) wird auf seinen ersten Kilometern Richtung Enschede von vielen Nordhornerinnen und Nordhornern begleitet.Foto: Wilkens

© Holger Wilkens

Gut gelaunt am Kanal entlang: Karl Grandt (vorne) wird auf seinen ersten Kilometern Richtung Enschede von vielen Nordhornerinnen und Nordhornern begleitet.Foto: Wilkens

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Karte
Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.