Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.08.2018, 21:36 Uhr

Neuer zu Neustart: Nationalteam wieder Gesicht verpassen

Fünf Wochen nach dem WM-Debakel bezieht der Kapitän Stellung. Manuel Neuer will wieder ein „ein Gesicht“ der Nationalelf und „stolze“ Spieler sehen. „Anstrengend“ sei das Thema Özil für Einige gewesen, Rassismus habe dieser sicher nicht im Team erfahren.

Neuer zu Neustart: Nationalteam wieder Gesicht verpassen

Den Rücktritt von Mesut Özil aus der Nationalmannschaft und dessen Attacken will DFB-Kapitän Manuel Neuer nicht bewerten. Foto: Andreas Gebert

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.
Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren