gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Danke, dass Sie unseren Lokaljournalismus unterstützen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
sburkert
Steffen Burkert,
Chefredakteur Digital
07.03.2019, 17:23 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Der SV Union Lohne schaut zuerst auf sich selbst

Im Fernduell mit dem SV Meppen II um die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga sagt Lohnes Trainer Andreas Hüsken: „Wir müssen einfach nur unsere Spiele gewinnen.“ Die Meppener setzten sich zuletzt mit 4:3 gegen den nächsten Gegner der Lohner durch.

Beeindruckt vom nächsten Gegner SC Spelle-Venhaus II war Lohnes Co-Trainer Nils Moggert, der die Emsländer im Spiel gegen den SV Meppen II beobachtete.Foto: J. Lüken

© Lüken, Jürgen

Beeindruckt vom nächsten Gegner SC Spelle-Venhaus II war Lohnes Co-Trainer Nils Moggert, der die Emsländer im Spiel gegen den SV Meppen II beobachtete.Foto: J. Lüken

Von Daniel Buse, Von Felix Gysbers

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.