09.10.2019, 17:49 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Als Aufsteiger HSG die Heimserie des THW zerstörte . . .

71:1 Punkte in Folge hatten die Kieler in der Ostseehalle geholt – bis am 13. April 2000 der kecke Aufsteiger aus Nordhorn mit einem 30:29-Erfolg die Serie knackte. Trainer Kent-Harry Andersson war zurecht stolz auf eine glänzende Mannschaftsleistung.

Zum Triumph in Kiel führte Kent-Harry Andersson die HSG, die am 13. April 2000 den THW sensationell 30:29 besiegte.

© Imago Claus Bergmann

Zum Triumph in Kiel führte Kent-Harry Andersson die HSG, die am 13. April 2000 den THW sensationell 30:29 besiegte.

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.