18.03.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

14 Jahre nach Ärzte-Warnung: Esmann reißt sich das Kreuzband

Wegen „laxer Bänder“ hörte Hendrik Esmann auf ärztlichen Rat hin mit dem Fußball auf – und spielte fortan Handball. Bei der SG Neuenhaus/Uelsen ist er seit vielen Jahren Leistungsträger. Jetzt verletzte er sich zum zweiten Mal in der Karriere schwer.

Das Knie schmerzt: In der ersten Halbzeit des letzten Heimspiels riss sich Hendrik Esmann das Kreuzband, spielte aber zunächst noch weiter und warf nach der Pause sogar noch drei Tore. Foto: Wohlrab

© Wohlrab, Udo

Das Knie schmerzt: In der ersten Halbzeit des letzten Heimspiels riss sich Hendrik Esmann das Kreuzband, spielte aber zunächst noch weiter und warf nach der Pause sogar noch drei Tore. Foto: Wohlrab

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter