Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
25.01.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Zwei Haftbefehle: Niederländer in Schüttorf festgenommen

Von der Autobahn direkt ins Gefängnis: In Schüttorf ist der Polizei am Freitag ein Mann ins Netz gegangen, der wegen diverser Delikte gesucht wurde – und der nun alkoholisiert und ohne Führerschein auf der Autobahn unterwegs war.

Symbolbild

Symbolbild

Schüttorf Am frühen Freitagabend gelang es den Beamten der Autobahnpolizei Lingen, zusammen mit Streifenwagenbesatzungen der Polizeistation Bad Bentheim und des grenzpolizeilichen Teams, einen Niederländer auf der A31 in Höhe Schüttorf festzunehmen.

„Nachdem der 38-jährige Niederländer durch eine unsichere Fahrweise auf der A31 aufgefallen war, sollte er durch die Polizeibeamten einer Kontrolle unterzogen werden. Noch bevor der Betroffene angehalten werden konnte, touchierte er mit seinem Pkw Seat im Bereich Emsbüren leicht die Leitplanken, was ihn aber nicht zum Anhalten bewog“, berichtete die Polizei am Samstagmorgen. „Erst einige Kilometer weiter konnte das Fahrzeug gestoppt und kontrolliert werden.“

Bei der Überprüfung des Niederländers stellte sich heraus, dass dieser unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss stand und bereits wegen diverser Delikte mit zwei Haftbefehlen in Deutschland gesucht wurde. Auch eine Fahrerlaubnis konnte er nicht vorweisen. „Er wurde noch vor Ort festgenommen und später zwecks Haftantritt der Justizvollzugsanstalt in Lingen zugeführt“, so die Polizei.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating