Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.01.2020, 15:36 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Studierende entwickeln smarte Textilien

Wie lässt sich Schutzausrüstung durch den Einsatz „smarter Textilien“ so modifizieren, dass sich Arbeitsbedingungen und Sicherheit der Nutzer verbessern? Dieser Frage sind Studierende nachgegangen.

Zur Präsentation des Projekts trafen sich bei der Firma Rofa in Schüttorf (von links): Manuela Verwold von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim, Franziska Fürst von der Firma Rofa Bekleidungswerk, die Saxion-Studierenden Lisa Hackenjos, Amber Oldemenger, Rik Neutkens und Arne Bijsterbosch sowie ihr Dozent Jochem Nijs. Foto: Hamel

Zur Präsentation des Projekts trafen sich bei der Firma Rofa in Schüttorf (von links): Manuela Verwold von der Wirtschaftsförderung des Landkreises Grafschaft Bentheim, Franziska Fürst von der Firma Rofa Bekleidungswerk, die Saxion-Studierenden Lisa Hackenjos, Amber Oldemenger, Rik Neutkens und Arne Bijsterbosch sowie ihr Dozent Jochem Nijs. Foto: Hamel

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick