25.02.2019, 16:07 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Startschuss für Bau des Bahnhaltepunkts Quendorf

Symbolischer erster Spatenstich für den Bau des Bedarfshaltepunkts Quendorf. Er soll im Mai fertig sein, das Umfeld mit Bushalte- und Wendeanlage im Juni. Zum Spaten griffen (von links): BE-Vorstand Joachim Berends, Kreisrat Dr. Michael Kiehl, stellvertretender BE-Aufsichtsratsvorsitzender Meinhard Hüsemann, der stellvertretende Bürgermeister von Quendorf, Arno Feseker, Gerhard Verwold (Samtgemeinde Schüttorf) und Nils Brinkmann (Firma Lindschulte). Foto: Masselink

© Masselink, Rolf

Symbolischer erster Spatenstich für den Bau des Bedarfshaltepunkts Quendorf. Er soll im Mai fertig sein, das Umfeld mit Bushalte- und Wendeanlage im Juni. Zum Spaten griffen (von links): BE-Vorstand Joachim Berends, Kreisrat Dr. Michael Kiehl, stellvertretender BE-Aufsichtsratsvorsitzender Meinhard Hüsemann, der stellvertretende Bürgermeister von Quendorf, Arno Feseker, Gerhard Verwold (Samtgemeinde Schüttorf) und Nils Brinkmann (Firma Lindschulte). Foto: Masselink

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten. Den Zugriff auf alle Premium-Inhalte gibt es bereits ab 1,15 €/Woche.

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
(abgebucht als einmalig 29,90 €)

oder

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus