Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
23.01.2019, 11:55 Uhr

Spielmannszug Ohne-Haddorf begeht Winterfest

Beim Winterfest des Spielmannszugs Ohne-Haddorf hielt der 1. Vorsitzende Jan-Dieter Holt einen Rückblick. Wie er sagte, hatte der Spielmannszug im Jahr 2018 zirka 25 Auftritte, darunter die Schützenfeste in Ohne, Bilk, Steide, und Tie-Esch Wettringen.

Spielmannszug Ohne-Haddorf begeht Winterfest

Zu „Spielern des Jahres“ wurden Harald Knöpker (links) und Larissa Rüggen gekürt, hier mit dem 1. Vorsitzenden Jan-Dieter Holt (rechts). Foto: privat

Von Hermann Dobbe

Ohne-Haddorf 25 Auftritte hatte der Spielmannszug Ohne-Haddorf im vergangenen Jahr. Das sagte der 1. Vorsitzende Jan-Dieter Holt beim Winterfest des Vereins. Die Musiker spielten unter anderem bei Schützenfeste in Ohne, Bilk, Steide, und Tie-Esch Wettringen. Ausgeholfen hat der Spielmannszug beim Ortskaiserschießen in Wettringen. Auch nahmen die Aktiven wieder beim Karnevalsumzug in Schöppingen teil.

Am 25. August 2018 hatte der Spielmannszug seinen Familientag, zu dem alle aktiven und passiven Mitglieder und ihre Familien eingeladen wurden. Die Jugendabteilung des Vereins fuhr am 20. Oktober mit 20 Jugendlichen und Betreuern zum Movie Park nach Bottrop und verbrachte dort einen ereignisreichen Nachmittag mit vielen gruseligen Attraktionen. Des Weiteren besuchten sechs Spielleute im vergangenen Jahr den Dirigentenlehrgang.

Die Jugendabteilung des Vereins wächst, worauf der Spielmannszug Ohne-Haddorf sehr stolz ist. Im vergangenen Jahr startete wieder die Ausbildung einer neuen Jugendgruppe, insgesamt sind zurzeit drei Gruppen, mit 19 Kindern an Flöte und Trommel in der Ausbildung.

Für das Jahr 2019 und 2020 stehen einige musikalische Vorbereitungen und Projekte an: Der Spielmannszug wird am Sonntag, 28. April, am Grenzlandwettstreit in Heek teilnehmen und dort sein musikalisches Können unter Beweis stellen. Am 25. April 2020 ist ein Gemeinschaftskonzert mit dem Spielmannszug Suddendorf und dem Spielmannszug Gilde in der Vechtehalle in Schüttorf zum 725. Jubiläum der Stadt Schüttorf geplant. Am 22. August 2020 richtet der Spielmannszug Ohne-Haddorf das Freundschaftstreffen der Grafschafter und Münsterländer Vereine in Ohne aus.

Auf der Jahreshauptversammlung standen der 1. Vorsitzende Jan-Dieter Holt, der 2. musikalische Leiter Martin Arendt, die Schriftführerin Jana Wessels und die Jugendvertreterin Jessica Rüggen zur Wahl. Sie alle wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt.

Auf dem Winterfest wurden einige Ehrungen vorgenommen. Für fünf Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Marvin Franzke, Malte Knöpker, Jonas Hintze, Jan Hatger und Janis Spering geehrt. Seit zehn Jahren sind Janek Rönne, Antje und Hauke Knöpker, Sina und Marieke Oeding-Erdel, Carina und Jessica Rüggen Mitglieder des Vereins. Jana Wessels wurde für 20 Jahre Vereinsmitgliedsschaft geehrt. Die silberne Dirigentennadel des Bundesverbandes Deutscher Musikverbände (BDMV) wurde Timo Schrapp für über 15 Jahre Dirigenten- und Stabführertätigkeit überreicht.

Zum „Spieler des Jahres“ wurde Harald Knöpker gekürt. Er hat 24 Jahre Vorstandsarbeit geleistet, wovon er 18 Jahre als 1. Vorsitzender tätig war. Larissa Rüggen wurde, auch durch ihre Unterstützung bei der Jugendprobe, zur „Spielerin des Jahres“ der Jugendabteilung gewählt.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.