Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.08.2020, 13:22 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Schützenverein Suddendorf ehrt verdiente Mitglieder

Die Geehrten mit Präsident Hermann Brüning (rechts). Foto: privat

Die Geehrten mit Präsident Hermann Brüning (rechts). Foto: privat

Suddendorf Der Schützenverein Suddendorf ehrte verdiente Mitglieder im Rahmen einer Generalversammlung unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen des Landkreises und der Stadt Schüttorf.

Im Vorfeld der Versammlung wurde der Kranz zum Gedenken an die Verstorbenen des Ersten und Zweiten Weltkrieges und an die anderen verstorbenen Vereinsmitglieder am Ehrendenkmal auf dem Dorfplatz niedergelegt. Wegen der Coronakrise durften nur zehn Personen an der Kranzniederlegung teilnehmen. Anschließend wurde die Versammlung auf dem Außenbereich des Schützenplatzes mit den geforderten Mindestabstandsregeln von 1,50 Meter abgehalten. Der 1. Vorsitzende Hartmut Holbein zeigte sich sehr erfreut darüber, dass überhaupt eine Versammlung unter diesen Bedingungen stattfinden durfte. So konnten die Ehrungen verdienter Mitglieder, die sonst immer am Schützenfest gemacht wurden, im Rahmen dieser Versammlung geehrt werden. Folgende Schützinnen und Schützen wurden geehrt: 25 Jahre im Verein: Klaus Bergjan, Jürgen Bergjan, Michael Harjans und Anna Brüning; 40 Jahre im Verein: Günter Dauwe, Frank Fischer, Heinrich Fühner, Renate Kemper, Heinz Look, Friedhelm Meyer, Fritz Schevel, Joachim Weber und Wolfgang Wenning; 50 Jahre im Verein: Herbert Feldhus, Friedel Fischer, Heinz Neesen, Albert Terwey; 65 Jahre im Verein: Gerhard Harjans und Gerhard Nibbrig; 70 Jahre im Verein: Hermann Niemeyer, Hermann Thole und Gottfried Welz.

Eine ganz besondere Ehrung erhielt Holger Kemper. Ihm wurde der Orden des Grafschafter Schützenbundes überreicht. Weiterhin wurde Florian Latzke für 10 Jahre Vorstandsarbeit und Dietrich Bült für 20 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. In diesem Jahr besteht auch die sogenannte „Rentnerband“ 25 Jahre. Sie sorgen immer dafür, dass der Schützenplatz in einem Topzustand gehalten wird.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus