Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.04.2019, 15:08 Uhr

Schützenverein Samern feiert „Fest des Jahres“

Der Vorstand des Schützenvereins Samern zieht zudem eine positive Bilanz in allen Bereichen.

Schützenverein Samern feiert „Fest des Jahres“

König Gerald Hesping und Königin Jutta Rolink des Schützenvereins Samern. Foto: Dobbe

Samern Der Schützenverein Samern feiert sein diesjähriges „Fest des Jahres“ vom 11. bis zum 13. Mai auf dem Festplatz Samern an der Schützenhalle. Die letzten Vorbereitungen trafen die Mitglieder dafür bei der Versammlung im Schützenhaus. In seinem Rückblick lobte der amtierende König Gerald Hesping den Zuspruch beim Seniorennachmittag sowie beim Winterfest mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Generationen. Des Weiteren teilte er mit, dass eine neue Bestuhlung für die Schützenhalle angeschafft worden ist. In allen Bereichen konnte Bütergerds eine positive Bilanz ziehen.

Nach jahrelangen Diensten als Hausmeisterehepaar beendeten Günter und Sini Koopmann ihr Amt. Die Nachfolge übernehmen vorübergehend Gerd-Heinz und Erika Hesping in Zusammenarbeit mit der Schießgruppe.

Über die Erfolge der Schießgruppe berichtete der erste Schießwart Hannes Freytag. Wie in jedem Jahr wurden die Adjutanten, Offiziere und der Fahnenträger mit ihren Stellvertretern gewählt.

Zu Adjutanten wurden Gerhard Schulze-Holmer und Jan Schmagt ernannt, stellvertretende Adjutanten sind Guido Höffmann und Andreas Schepers. Zu Offizieren gewählt wurden Gerhard Ruschulte und Gerhard Hatger, stellvertretende Offiziere sind Oliver Freytag und Jens Schepers. Das Amt des Fahnenträgers bekleidet Johann Föge, Stellvertreter ist Jörg Immink.

Das „Fest des Jahres“ des Schützenvereins Samern beginnt am Sonnabend, 11. Mai, um 19.30 Uhr mit dem Antreten beim Denkmal am ehemaligen Spielkreis/Schule, begleitet durch den Spielmannszug Suddendorf. Anschließend gibt es den Kommersabend zu Ehren des Königspaares Gerald Hesping mit seiner Königin Jutta Rolink und des gesamten Throns.

Am Sonntag, 12. Mai, treten die Schützen beim Denkmal mit dem Spielmannszug Suddendorf und dem Posaunenchor der Erlöserkirche Gronau an, um die Gefallenenehrung und Kranzniederlegung vorzunehmen. Danach ist Abmarsch zum Festzelt mit anschließendem Königschießen. Das neue Königspaar stellt sich erstmals um 18 Uhr der Öffentlichkeit vor. Am Montag, 13. Mai, beginnt um 10.30 Uhr der traditionelle Frühschoppen. Um 14.30 Uhr ist der Auftakt des Kinderschützenfestes mit dem Vogelschießen. Laut den Veranstaltern erfolgt der Schützenfest-Kehraus mit Livemusik der Band „Hands Up“ um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.