08.06.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Schüttorfer Wehr-Rückbau ist ein optischer Gewinn

Der erste Spatenstich für die Renaturierungsmaßnahmen am Vechte-Wehr in Schüttorf: (vorne) Josef Schwanken, NLWKN-Projektleiter, Rebecca Swoboda, NLWKN, Carl Ferdinand Prinz zu Bentheim und Steinfurt, Dorothea Altenhofen, Leiterin der NLWKN-Betriebsstelle Meppen, Staatssekretär Frank Doods, Birgit Heddinga, Direktion des NLWKN, Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus, Erster Kreisrat Landkreis Grafschaft Bentheim, Dr. Michael Kiehl und Schüttorfs Bürgermeister Jörn Tüchter. Foto: Menzel

Der erste Spatenstich für die Renaturierungsmaßnahmen am Vechte-Wehr in Schüttorf: (vorne) Josef Schwanken, NLWKN-Projektleiter, Rebecca Swoboda, NLWKN, Carl Ferdinand Prinz zu Bentheim und Steinfurt, Dorothea Altenhofen, Leiterin der NLWKN-Betriebsstelle Meppen, Staatssekretär Frank Doods, Birgit Heddinga, Direktion des NLWKN, Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus, Erster Kreisrat Landkreis Grafschaft Bentheim, Dr. Michael Kiehl und Schüttorfs Bürgermeister Jörn Tüchter. Foto: Menzel

Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus