07.02.2020, 12:27 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Polizeiteam kontrolliert Mann und leitet vier Verfahren ein

Sein Führerschein und Ausweis waren gefälscht und er hatte noch Drogen dabei: Bei einer Kontrolle eines 33-Jährigen ist das Grenzüberschreitende Polizeiteam bei Schüttorf fündig geworden.

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam hat am Donnerstag Autofahrer kontrolliert. Symbolfoto: Bundespolizei

Das Grenzüberschreitende Polizeiteam hat am Donnerstag Autofahrer kontrolliert. Symbolfoto: Bundespolizei

Schüttorf Die Liste der Ermittlungen ist lang: Nach einer Kontrolle des Grenzüberschreitenden Polizeiteams laufen gegen einen 33-Jähriger nun Verfahren gegen ihn wegen Urkundenfälschung, Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und Fahren unter Einfluss von berauschenden Mitteln.

Die Beamten hatten den Autofahrer am Donnerstag an der Anschlussstelle Schüttorf an der Autobahn 30 angehalten und kontrolliert. „Bei der Kontrolle händigte der 33-Jährige den Beamten einen serbischen Führerschein aus. Bei der vorgelegten Fahrerlaubnis hatten die Beamten jedoch erhebliche Zweifel an der Echtheit und überprüften das Dokument genauer. Dabei wurde festgestellt, dass es sich bei dem Führerschein um eine ,Totalfälschung‘ handelt. Das heißt, der Ausweis ähnelt dem Original so gut wie möglich, ist aber komplett neu gefertigt, aus möglichst ähnlichen Materialien wie ein echtes Dokument“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos wurden zudem rund drei Gramm Marihuana und 700 Gramm Rauschpilze gefunden. „Versteckt unter dem Fahrersitz entdeckten die Beamten außerdem seinen gültigen serbischen Reisepass sowie eine ebenfalls totalgefälschte slowenische Identitätskarte“, berichtet die Bundespolizei. Ein Drogenschnelltest verlief ebenfalls positiv. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Drogen und die gefälschten Dokumente wurden sichergestellt und einbehalten.

Nach Zahlung einer Sicherheitsleitung von 500 Euro und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens wegen der Delikte wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus