Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2020, 11:31 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Ortsfeuerwehr Ohne leistet 2670 Einsatzstunden

Ortsbrandmeister Thomas Byknüver lässt das vergangene Jahr Revue passieren und blickt auf ein arbeitsintensives Jahr zurück. Nicht nur der trockene Sommer forderte viele Einsätze. Nachwuchsarbeit mit Spaß leistet die neue Jugendfeuerwehr.

Trafen sich kürzlich zur Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Ohne (hinten, von links): Jens Grävemäter, Thomas Byknüver, Gerd Nibbrig, Marco Beernink, Jan Stockhorst, Manfred Windhaus und Willi Heimann sowie (vorne, von links) Günter Schrapp, Lars Eilering, Cosima Voß, Arnold Butz und Heinrich Kleve.Foto: Loh

Trafen sich kürzlich zur Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Ohne (hinten, von links): Jens Grävemäter, Thomas Byknüver, Gerd Nibbrig, Marco Beernink, Jan Stockhorst, Manfred Windhaus und Willi Heimann sowie (vorne, von links) Günter Schrapp, Lars Eilering, Cosima Voß, Arnold Butz und Heinrich Kleve.Foto: Loh

Ohne Vor Kurzem zog Ortsbrandmeister Thomas Byknüver auf der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr (OF) Ohne Bilanz. Er konstatierte 39 aktive Mitglieder in der Ohner Wehr, 13 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr und 15 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung. Zu 27 Einsätzen mussten die Aktiven im vergangenen Jahr ausrücken, darunter waren 18 Brand- und neun Hilfeleistungseinsätze sowie ein Fehlalarm. Insgesamt leistete die OF Ohne bei Lehrgängen, Dienstabenden, Übungen, Brandwachen und Einsätzen 2670 Stunden.

Das Jahr begann arbeitsreich mit dem Brand bei einem Lohnunternehmer in Ohne. Doch auch der trockene Sommer sorgte für viele Einsatzstunden, unter anderem brannte eine Ballenpresse in Samern. Byknüver dankte den Landwirten aus Samern und Ohne für die Unterstützung. Auch beim Vennbrand in Gildehaus war die OF vor Ort.

Ein gemeinsames Kloatscheeten, Kegeln und ein Familiengrillen sorgten dafür, dass bei aller Arbeitsintensität auch die Kameradschaft nicht zu kurz kam. „Und im Winter konnten wir wieder eine Eisfläche für die Kinder auf den Wiesen des Hofes Oeding-Erdel errichten“, freute sich Byknüver.

Über ein interessantes erstes Jahr der neugegründeten Jugendfeuerwehr in Ohne berichtete Jugendfeuerwehrwartin Anna Buhr. Aktivitäten wie Geschicklichkeitsspiele, ein Freizeitparkbesuch und das Üben für den Bundeswettbewerb machten den Kindern großen Spaß. Ein Zelt für das erste gemeinsame Zeltlager konnte durch Spenden und ein Gewinn bei einem Radio-Gewinnspiel angeschafft werden.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde Schriftführer Timo Schrapp in seinem Amt bestätigt. Befördert zum Oberfeuerwehrmann wurden Lars Eilering, Luca Lansmann und Jannik Klinge und zur Oberfeuerwehrfrau Cosima Voß. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Arnold Butz geehrt. 25 Jahre in der OF Ohne sind Heinrich Kleve und Günther Schrapp und auf eine 75-jährige Mitgliedschaft kann Wilhelm Steveker zurückblicken.

Gemeindebrandmeister Jens Grävemäter lobte die Obergrafschafter Übung in Ohne im vergangenen Jahr und freute sich über die neugegründete Jugendfeuerwehr. Samtgemeindebürgermeister Manfred Windhaus dankte für die hohe Einsatzbereitschaft, und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Wettringen Willi Heimann betonte die gute Nachbarschaft zwischen Ohne und Wettringen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating

Karte