12.05.2022, 05:30 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Ministerin überzeugt sich von Nutria-Fallen in Quendorf

LWK-Nutriajägerin Johanne van Scharrel-Bruns (links) und LWK-Nutriajäger Björn Matthies (Mitte) erklären Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (rechts) die Funktionsweise der vom Ministerium finanzierten Lebendfallen. Kriecht ein Nager in die grüne Metallröhre und erreicht den Kipp-Punkt der Wippe, geht die Falle zu. Die zuständigen Fallensteller erhalten mittels Mobilfunksender an der Falle und über eine Smartphone-App eine elektronische Meldung. Die stark wachsende Zahl der Nutria gefährdet die Deichsicherheit und damit den Hochwasserschutz. Foto: Ehrecke/Landwirtschaftskammer Niedersachsen

LWK-Nutriajägerin Johanne van Scharrel-Bruns (links) und LWK-Nutriajäger Björn Matthies (Mitte) erklären Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast (rechts) die Funktionsweise der vom Ministerium finanzierten Lebendfallen. Kriecht ein Nager in die grüne Metallröhre und erreicht den Kipp-Punkt der Wippe, geht die Falle zu. Die zuständigen Fallensteller erhalten mittels Mobilfunksender an der Falle und über eine Smartphone-App eine elektronische Meldung. Die stark wachsende Zahl der Nutria gefährdet die Deichsicherheit und damit den Hochwasserschutz. Foto: Ehrecke/Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten. Den Zugriff auf alle Premium-Inhalte gibt es bereits ab 1,15 €/Woche.

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
(abgebucht als einmalig 29,90 €)

oder

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus