Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
24.04.2019, 17:00 Uhr

Letzte Aufführung der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“

Mit der Aufführung des Stückes am kommenden Sonntag endet die Saison im Theater der Obergrafschaft in Schüttorf.

Letzte Aufführung der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“

Der junge Nigerianer Diallo (links) gerät bei den Hartmanns oft zwischen die Fronten. Foto: privat

Schüttorf Mit der letzten Vorstellung der Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“ endet die Theatersaison 2018/19. Simon Verhoevens gleichnamiger Kinofilm lockte über vier Millionen Menschen ins Kino. Als Bühnenfassung von Martin Bleiziffer ging die Komödie erstmals auf Tournee.

In „Willkommen bei den Hartmanns“ wird das Leben der Münchner Familie Hartmann gründlich auf den Kopf gestellt, als Mutter Angelika beschließt, einen Flüchtling in die Familien-Villa aufzunehmen. Schnell entzünden sich an der neuen Situation längst schwelende innerfamiliäre Konflikte. Ehemann Richard, der in einer Midlife-Crisis steckende Oberarzt, und Sohn Philip, Workaholic und überforderter Vater eines Teenagers, sind strikt dagegen. Tochter Sophie, die bislang weder das richtige Studium noch den richtigen Mann gefunden hat, ist auch keine Hilfe. Doch Angelika setzt sich durch. „So zieht der junge Nigerianer Diallo bei den Hartmanns ein und gerät schnell zwischen die Fronten von Familienkonflikten, aufgebrachten Nachbarn und naiv-begeisterten Alt-68ern, bis am Ende sogar sein Asylverfahren auf dem Spiel steht“, heißt es in einer Ankündigung.

Am Sonntag, 28. April, wird das Stück um 19.30 Uhr zum letzten Mal aufgeführt. Diese Veranstaltung ist bis auf wenige Einzelplätze ausverkauft. Die Restplätze werden am Aufführungstag ab 19 Uhr vor Ort verkauft.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.