Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
02.02.2020, 15:24 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Landfrauen wählen fünf neue Vertrauensdamen

Einen Rückblick auf das Jubiläumsjahr nahmen Mitglieder des Landfrauen-Vereins Samern-Suddendorf-Ohne bei ihrer Jahreshauptversammlung. Doch das war längst nicht alles. Vielmehr galt es neue Vertrauensfrauen zu begrüßen.

Noch einmal vereint: Gemeinsam mit den neuen Vertrauensfrauen hielten die ausscheidenden Damen das Jahrestreffen im Bild fest. Foto: privat

Noch einmal vereint: Gemeinsam mit den neuen Vertrauensfrauen hielten die ausscheidenden Damen das Jahrestreffen im Bild fest. Foto: privat

Von Elisabeth Kemper

Samern/Suddendorf/Ohne Am vergangenen Montag konnte Teamsprecherin Erika Hesping rund 60 Landfrauen zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Venhaus begrüßen. Als Ehrengast des Abends begrüßte sie die neue Bezirksvorsitzende Annelene Evers aus Meppen, die sich und die Arbeit des Landfrauenverbandes im Anschluss an die Regularien sehr ausführlich vorstellte. Eine umfangreiche Tagesordnung galt es abzuarbeiten.

Nach der Begrüßung ließ Schriftführerin Daniela Schepers das vergangene Jahr Revue passieren. Das gesamte Jahr stand im Zeichen des „kleinen“ Vereinsjubiläums 70 Jahre LFVSamern-Suddendorf-Ohne. Durch besondere Aktionen sollte auf den Verein aufmerksam gemacht werden, um neue Mitglieder zu werben. So veranstalteten die LandFrauen im März ein A-Cappella Konzert mit der Gruppe „Männersache“ welches fast ausverkauft war. Im April fand ein Filmnachmittag statt, an dem ein Film zum 50-jährigen Jubiläum gezeigt wurde. Dieser erfreute insbesondere die älteren Generation.

Buntes Jubiläumsjahr

Die Sommerzeit wurde genutzt um auf dem Hof Ruschulte ein Scheunenkino zu initiieren (die GN berichteten). Rund 200 Erwachsene und Kinder freuten sich in ländlicher Atmosphäre Kino zu erleben. Die Krimilesung von Bestsellerautor Bent Ohle im November, bei der die neue Reihe der „Landfrauenkrimis“ vorgestellt wurde war ebenfalls ein Highlight dieses Jahres. Die Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Hameln mit Besuch des Musicals „Die Päpstin“ rundete das Landfrauenjahr 2019 im Dezember ab. All diese Veranstaltungen, die neben dem alljährlichen Frühstücken mit Vortrag, Radtouren und Adventsfeier ein buntes, abwechslungsreiches Programm boten, wurden gut angenommen und es konnten neun Neuzugänge verbucht werden. Kassiererin Iris Bütergerds konnte über eine ausgeglichene Kassenlage berichten, die von den Kassenprüferinnen zu keinerlei Beanstandungen führten. Dem Vorstand wurde ordentliche Arbeit attestiert und Entlastung erteilt.

Neue Vertrauensfrauen

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen neuer Vertrauensfrauen wurden fünf neue Vertrauensfrauen gewählt. Hindrika Raben aus Samern stellte nach 27 Jahren und Heike Oeding-Erdel aus Ohne nach 14 Jahren ihre Ämter zur Verfügung. Erika Hesping bedankte sich für die geleistete Arbeit und den Einsatz für den Verein. Sie äußerte die Hoffnung, dass beide Frauen dem Verein auch weiterhin treu bleiben.

Ihre Ämter übernahmen Annette Deters aus Samern und Denise Verwold aus Ohne. Die drei Vertrauensfrauen Carmen Ruschulte (acht Jahre), Heike Brameier(sechs Jahre) sowie Claudia Bütergerds (drei Jahre) gehören gleichzeitig dem geschäftsführenden Vorstand an und stellten deshalb dieses Amt zur Verfügung. Für sie wurden Barbara Laubuhr, Ilona Knöpker und Tanja Heckmann-Bergjan gewählt.

In jedem Jahr werden Frauen geehrt, die dem Landfrauen-Verein 50 Jahre oder länger angehören. Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurde Gisela Schmidt aus Samern geehrt. Fenna Brüning aus Suddendorf und Marie Hartgering aus Samern werden für 70 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Beide waren 16 Jahre Vorsitzende des Vereins und haben diesen somit sehr geprägt. Solange es ihre Gesundheit zuließ, nahmen sie gerne an den verschiedenen Veranstaltungen und am Vereinsleben rege teil. Allen Jubilarinnen dankt der Verein für die Treue.

Erste Aktionen für 2020 stehen fest

Auch in diesem Jahr hat der Landfrauen-Verein einiges geplant. Beim Frühstücken am Dienstag, 11. Februar, um 9 Uhr berichtet Maria Feith Pletz von der Arbeit des Familienservicebüros und dessen Angeboten für Familien, Kinder und Senioren. Am Donnerstag, 12. März, um 19 Uhr stellt Angelika Laumann unter dem Motto „Ein Hoch auf die Hochbeete und wohltuendes gärtnern“ anhand von vielen Bildern die Anlage und das Bewirtschaften von Hochbeeten vor. Am Donnerstag, 16. April, ab 14.30 Uhr gibt es einen Klönnachmittag für die ältere Generation. Auch für den Sommer sind schon einige Veranstaltungen in Planung.

Weitere Informationen zu den Landfrauen gibt es auf www.landfrauenverein-samern-suddendorf-ohne.de.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus